Der Vogelhändler

Operette in drei Akten von Carl Zeller | Nordharzer Städtebundtheater

Die plötzliche Jagd-Absage des Kurfürsten ist fatal, denn Baron Weps spekulierte auf ein Sümmchen aus der Gemeindekasse zur Schuldentilgung seines Neffen Stanislaus. Und Vogelhändler Adam erhoffte sich eine lukrative kurfürstliche Anstellung, um endlich seine Briefchristel heiraten zu können.

Als Stanislaus anbietet, die Rolle des Kurfürsten zu übernehmen, scheint das ein perfekter Plan, wäre nicht auch die Kurfürstin eingetroffen, um inkognito den erotischen Abenteuern des flatterhaften Gemahls nachzupirschen. Das sorgt für Turbulenzen!

»Der Vogelhändler« sorgte durch seine aberwitzige Geschichte und die fantastische Musik dafür, dass Carl Zeller heute in einer Reihe mit den Berühmtheiten der klassischen Wiener Operette wie Johann Strauss und Franz Lehár steht.

Musikalische Leitung: Kari Kropsu
Regie: Andrea Moczko
Ausstattung: Tom Grasshof

Foto: Ray Behringer